Projektvorschläge für neue ESTWsim

  • Ein anderer Vorschlag wäre ein GWB-Update für ältere Strecken (MLI, Allgäu-Süd und Nord...)
    Die realen ESTW sind entweder mit GWB-Sig oder mit (alt) Falschfahren mit Bef ausgerüstet.


    Wünsche allen Frohe Weihnachten und daß Eure (vielleicht nicht alle aber einige) Wünsche in Erfüllung gehen

  • Hallo,


    auch ich würde gern an die Strecke Bremen - Nienburg anknüpfen und wünsche mir eine Verlängerung von Poggenhagen in Richtung Hannover Hbf.


    Ab Seelze könnte man auch die Güterumgehungsbahn (GUB) nachstellen, ggf. in 2 Teilen:


    #1 (Seelze Rbf -) Ahlem incl. Abzw Kurve - Linden - Waldhausen
    #2 Waldheim - Misburg incl. Tiergartenverbindung - Lehrte Westgruppe


    Wünsche allen ESTWsim-Fdl ein frohes Weihnachtsfest!


    Viele Grüße
    Carsten

  • Hallo Leute,


    Ich habe noch einige Vorschläge, bezüglich neuer ESTW´s:


    - ESTW Freiburg Hbf ( in der BZ Karlsruhe)
    - ESTW Tuttlingen ( in der BZ Karlsruhe)
    - ESTW Basel ( ist noch örtlich besetzt)
    - ESTW Rottweil ( ist noch örtlich besetzt)
    - ESTW Plochingen ( in der BZ Karlsruhe)
    - ESTW Traunstein ( ist noch örtlich besetzt)


    diese habe ich auch schon besichtigt.


    würde mich freuen wenn sie realisiert werden.


    mit freundlichen Grüßen


    zugi

  • Hallo zusammen,



    da ich bei der S-Bahn Stuttgart tätig bin, würde ich mich natürlich über ein entsprechendes ESTWsim sehr freuen.


    Ich kenne die Örtlichkeiten udn Besonderheiten, da ich ja tagtäglich dort selbst zu tun habe.


    Das ESTW Plochingen ist meiner Meinung nach sehr interessant, da es hier alle Aspekte in Hinsicht Bahnverkehr gibt.


    Für die, die sich nicht auskennen mal ein kurzes "Bild", was im Bereich Plochingen alles so passiert.


    Erstmal, das ESTW Plochingen erstreckt sich von Stuttgart-Obertürkheim über Esslingen (Neckar), Plochingen, Ebersbach, Uhingen bis kurz vor Göppingen auf der Filstalbahn und bis kurz vor Wendlingen (Neckar) auf der Neckar-Alb-Bahn, die in Plochingen von der Filstalbahn abzweigt.


    Betrieblich gibt es, für den Fernverkehr einen Halt in Plochingen, als wichtigsten Knotenpunkt. Da hier die IC's in und aus Richtung Ulm halten sowie seit Fahrplanwechsel auch die IC's aus/nach Tübingen. Des Weiteren gibt es, die IRE nach Lindau, die ebenfalls nur in Plochingen halten. Dann gibt es die Regional-Express-Linien nach Ulm und Tübingen, die jeweils in Esslingen, Plochingen, sowie Wendlingen (Richtung Tübingen) bzw Ebersbach und Uhingen (Richtung Ulm). Weiterhin gibt es Regionalbahnen, die in Plochingen beginnen und enden, sowie, nicht zu vergessen, den S-Bahnverkehr. Ausserdem gibt es in PLochingen einen Güterbahnhof, wo verschiedene Güterzüge zusammengestellt werden und auch das nahegelegende Kraftwerk Altbach mit Kohle versorgt wird.


    Der Bahnhof Plochingen selber hat 2 Durchfahrtsgleise (Gleis 2 und Gleis 8 ). Gleis 2 wird für ICE-/Güterzugdurchfahrten in Richtung Stuttgart verwendet. Gleis 8 wird für durchfahrende Züge wie die IRE in/aus Richtung Tübingen genutzt. Am Gleis 9/10 wird der überwiegende Teil des Verkehrs der S-Bahn und der RE's nach Tübingen abgewickelt.



    Vielleicht hat ja jemand Appetit drauf bekommen. ;)


    Grüße aus dem Schwabenland.

  • Hallo zusammen


    Ich möche hier auch mal meine Wünsche äußern.
    Da euch die ESTW's Allgäu - Nord in meinen Augen ein voller erfolg ist.
    (Hat so den gewissen Suchtfaktor)
    Würde ich mir als nächste vielleicht wieder ein Großstellwerk wünschen sprich ein Bahnhof, viele Zugfahrten, viel Rangierbetrieb aber wenig Strecke.


    Mein konkreter Vorschlag dazu wäre Augsburg Hbf


    Der Bahnhof würde als Anschluss an Allgäu - Nord ideal passen.
    Außerdem ist er schön groß. Der Stellbereich reicht von Westheim (Ri. Ulm)
    über Augsburg - Oberhausen, Augsburg Hbf nach Augsburg Haunstetterstraße.
    Dazu kommt noch der Zweig Richtung Buchloe in dessen Richtung auch das alte BW sowie die Abstellanlage Süd liegt.


    Ich würde mich rießig freuen wenn ihr in der Richtung weiter Bauen würdet.


    Mit besten Grüßen


    Lui

  • Hallo,


    wie wäre es mit der Fersteuerung (ESTW) Diepholz?
    Bahnhöfe/Betriebsstellen:
    Abzw Gabelung,
    Bf Kirchweyhe,
    Bf Syke,
    Bf Bassum,
    Bf Twistringen,
    Bf Drentwede,
    Bf Barnstorf,
    Bf Drebber (einziges ESTW)
    Bf Diepholz
    bis auf Drebber(DrS2,ESTW in Bau) alles DrS60 Stellwerke mit Fernsteuerung über BPS


    uuuund:
    Hannover Hbf (ESTW mit elektronischer Bahnhofsfahrplanordnung)


    EDIT:Ich habe meine alte Heimat hier vergessen:ESTW Hannover Hbf !
    Gruß
    Mike

    ;)

    Gegen blinde Straßen-Verkehrspolitiker und Schienen-Infrastrukturabbau
    Rettet das Sulinger Kreuz!

    Einmal editiert, zuletzt von Mike7462 ()

  • Hallo zusammen,
    ich wäre für Würzburg. Da könnte man den Rbf mit reinnehmen, und hätte die SFS Richtung Fulda mit LZB, wo in Rohrbach die Verbindung nach Aschaffenburg abzweigt. Da hätten wir Anschluss an die Simulation Spessart.
    Außderdem denke ich mal dass in Würzburg (und vielleicht kann man Gemünden mit reinnehmen) einiges an Rangierarbeiten läuft.


    Grüße aus Nürnberg, Idefix

  • Hallo, wie wäre es denn mal mit einer Simulation aus dem Ruhrgebiet?
    Z.B. das Dreieck Duisburg-Wedau / Duisburg Hbf - Oberhausen Hbf / Mülheim (Ruhr)-Styrum, natürlich mit den dazu passenden Anschlussstrecken.


    Strecken ohne Ende und Zug- und Rangierbetrieb bis zum Abwinken...


    Have Fun


    Jürgen :old:

  • Hallo zusammen


    Um das Eisenbahnknoten Bremen zu erweitern,würde ich vorschlagen das ESTW Oldenburg. Von (Bremen)Neustadt-Hude-Oldenburg-Nortmoor-(Leer),ab Oldenburg eingleisig das sind so cirka 90km. Die andere Strecke nach Bremerhaven-Cuxhaven soll ja kein Güterverkehr mehr sein. Siggi