• Hallo!


    Ich möchte vorschlagen, für eine nächste ESTWsim-Version mal ein paar erweiterte fahrdienstliche Funktionen zu ermöglichen. Sowohl Fehmarn, als auch Lindau ermöglichen keinen GWB, Lindau hat zwar längere zweigleisige Strecken, jedoch mit ellenlangen Blockabständen.


    Ich arbeite zur Zeit im Rahmen des Programms ZuSi an einer Überarbeitung der Oberen Ruhrtalbahn (Hagen - Schwerte(Ruhr) - Arnsberg - Bestwig - Brilon Wald), die vor allem die Ausstattung der Strecke mit moderner Leit- und Sicherungstechnik vorsieht. Im Zuge dessen werde ich ohnehin eigene Gleispläne erstellen müssen.


    Es stellt sich somit die Frage, ob es nicht sinnvoll sein könnte, parallel zum Erscheinen dieser Strecke als ZuSi-Strecke auch an einer ESTWsim-Version der Strecke zu basteln. Beide Programme zu verknüpfen dürfte wohl nicht möglich sein, aber immerhin könnten somit z. B. auch neue Kunden für ESTWsim unter der ZuSi-Gemeinde aquiriert werden können.


    Im Gegensatz zu bisherigen ESTW-Versionen würde diese komplett aus einer DV-Variante mit ausschließlich Ks-Signalen bestehen, inklusive vollständigem Gleiswechselbetrieb auf der gesamten Strecke, intensivem Rangierbetrieb in mehreren Bahnhöfen.


    Wenn Interesse daran besteht, möchte ich die Programmierer dazu ermuntern, mich mit mir in Verbindung zu setzen.


    MfG


    Sebastian

  • Hallo!


    Zitat

    Original von Sebastian Abel
    Im Zuge dessen werde ich ohnehin eigene Gleispläne erstellen müssen.


    Soll dies bedeuten, dass die Gleisanlagen frei erfunden sind oder was ist damit gemeint? Ich fände es nicht so gut, eine ESTW-Sim zu erstellen ohne konkreten Vorbildbezug in den Gleisanlagen.


    Zitat


    Im Gegensatz zu bisherigen ESTW-Versionen würde diese komplett aus einer DV-Variante mit ausschließlich Ks-Signalen bestehen, inklusive vollständigem Gleiswechselbetrieb auf der gesamten Strecke, intensivem Rangierbetrieb in mehreren Bahnhöfen.


    Du meinst wahrscheinlich DS-Variante (ehemalige DB, sofern noch nicht angeglichen). Wäre mal ne tolle Sache, wenn die ESTW-Sims endlich mal die neuen Befehle 1-10 hätten und auch die gesamte Palette des Befahren des Gegengleises abdecken würden.


    Was das Rangieren anbetrifft bin ich noch nicht so glücklich bei ESTW-Sim, da mir einfach die intelligenz des Lrf bzw. Rb beim Rangieren fehlt. Aber was nicht geht, geht halt nicht. ;(

  • Teilweise. Die Bahnhöfe entsprechen alle der Realität, werden nur anders aussehen als früher und anders als sie heute aussehen. Im ZuSi werde ich die ganze Strecke komplett überarbeiten und auf einen ultramodernen Stand gebracht. Das heißt natürlich, dass einige Dinge nicht der Realität entsprechen werden, aber das tun die bisherigen ESTWsims ja auch nicht.


    Ich bin noch in der Planungsphase, wenn ich mal einen Bahnhof fertiggeplant habe, kann ich ja mal ein Beispiel reinsetzen.


    Würde mich sehr freuen, für dieses Projekt Mitstreiter gewinnen zu können.

  • Ich glaube nicht, dass es soweit kommen wird. Schließlich ist der Aufwand erheblich größer als bei Sesam z.B. Ausserdem: Wer würde sich dann noch für die erstellten Sims interessieren?


    Edit: Rechtschreibsfehler...

  • Hallo,


    seh ich eigentlich auch so, zumal es ja auch etwas um das Thema Qualität geht. Bei dem guten alten Railsim konnte man nicht viel machen, also auch nix groß falsch machen.


    Bei ESTWsim gibt es aber (denke ich mal) so viele Parameter, dass man sehr schnell Murks machen kann. Durch die "offiziellen Entwickler" wird sicherlich ein gewisser Qualitätsstandard gewährleistet.

    Viele Grüße


    Tobias


    _______________________
    »Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.«
    Konrad Adenauer

  • Ich finde die Idee von Ingo gut, selber Bahnhöfe nachzubauen, zumal die Bedürfnisse der Benutzer sehr unterschiedlich sind. Die letzten Sims waren doch sehr "ländlich", d.h. ohne GWB etc., was nicht jedermanns Sache ist (meine nicht, ich hätte lieber weniger Lupen, dafür mehr Fahrstraßenmöglichkeiten und dichteren Zugverkehr). Und wenn dies mangels Kenntnisse nicht perfekt ausfällt, ist es doch egal, weil man ja nur "seine" Strecke nachbaut.
    Den Einwand, Tom Bauers Originale dann nicht mehr zu kaufen, ist nicht nachvollziehbar, da es immer User geben wird, die zu bequem sind oder zu wenig Zeit haben, sich selber Strecken zu basteln.


    Martin

  • Dann will ich mich mal zu Wort melden:


    Einen Editor wird es definitiv nicht geben.
    Seit bereits 1 1/2 Jahren wird an der neuen Simulation gearbeitet. Fertig ist sie noch lange nicht. Man braucht mehr, als nur ein paar Gleispläne und einen Fahrplan. Der Aufwand, der dahintersteckt, ist leider für niemanden nachvollziehbar.


    Wir bemühen uns, so viel wie möglich von Euren Vorschlägen mit in die Simulationen einzubringen und umzusetzen.
    Alles können wir natürlich nicht berücksichtigen und einiges lässt sich schlichtweg nicht umsetzen.


    Die Sim werden ständig weiterentwickelt. Und eure Anregungen werden von uns natürlich auch genauestens gelesen.
    Das Wort *Freizeit* gibt's bei uns kaum noch - bei uns ist hauptsächlich *ESTWsim* angesagt.
    Wir hoffen, mit der neuen Sim vielen von Euren Wünschen zu entsprechen.


    Liebe Grüße


    NickyHB :]

    Übrigens: Immer drei Meter Abstand zur Oberleitung und niemals auf abgestellte Wagen klettern - denn Bahnstrom macht klein, schwarz und hässlich. :blitz:

  • Guten Abend junger Teilnehmer.


    Musst mal zuerst genau überlegen,was du schreibst, wie kann ich auf einer eingleisigen Strecke Gleiswechselbetrieb machen,bei Fehmarn und Lindau.
    2.bei Fehmarn ist Gleiswechselbetrieb möglich zwischen Lübeck und Schwartau, und bei Lindau nach Röthenbach - Immenstadt ist dies auch möglich.
    Die langen Blockstellen sind ja durch den Betrieb gegegeben,bzw, weil die Bahn Ag gewisse Weichenverbindungen auf gehoben hat.
    Da brauch ich mich nicht zu beschweren.
    Ich denke unsere Estw-Sim Techniker geben sich alle Mühe die Simulationen so zu gestalten, das jeder etwas davon hat.
    mit Gruss Kaspar

  • Hallo an alle
    Also ich möchte erst mal ein ganz großes Lob an Tom Bauer und sein Team loswerden. Top arbeit für ein relativ kleinen Preis und was ich ganz wichtig finde mit einem Forum wo jeder Rat suchen kann oder auch mal meckern kann!!!

    Zitat

    Original von Schmid Kaspar
    Guten Abend junger Teilnehmer.


    2.bei Fehmarn ist Gleiswechselbetrieb möglich zwischen Lübeck und Schwartau, und bei Lindau nach Röthenbach - Immenstadt ist dies auch möglich.
    mit Gruss Kaspar


    Mit GWB ist gemeint, das Zugfahrten auf dem Gegen- ( alt "linken oder falschen") gleis, mit "normaler" Fahrstellung der Signale möglich ist. Also ohne Befehl oder irgendfelchen Ersatzsignale. Das ist bei Fehmarn und Lindau nicht der fall, da geht es nur mit Befehl oder Ersatzsignale.
    Mfg Sven

  • Ja, dem Lob schließe ich mich natürlich an !


    Ich hätte allerdings einen Wunsch für kommende ESTW-Sims. Da ich vom Programmieren soviel verstehe wie eine Kuh vom Geige spielen, weiß ich nicht, ob es realisierbar ist.


    Wäre es machbar, daß man sich in einer Simu einzelne Bahnhöfe zum selbst steuern auswählen könnte? Es müssen nicht alle Bahnhöfe sein, aber einzelne wichtige, bei der Simu Lindau z. B. Lindau Hbf oder Hergatz. Diese Bahnhöfe sieht man dann als Einzelbahnhof auf einer Lupe, und die Züge kommen trotzdem nach Fahrplan an (der Rest der Strecke wird vom Computer simuliert). Damit könnte man sich schneller einarbeiten und den Fahrplan "lernen". Gerade für Anfänger wäre das recht sinnvoll, denn bei recht umfangreichen Strecken geht oftmals der Überblick ein wenig verloren.


    Manfred

  • Das ist eine gute Idee! Zumindest kann dann auch erst einmal das Rangieren auf einem einzelnen Bahnhof unter fast realistischen Bedingungen geübt werden, bevor man mal wieder die Übersicht verliert und nur Verspätungen generiert (bei Fehmarn) !

  • Hi miteinander,
    nicht nur das Fernsteuern und somit auch die Möglichkeit des Ortsbetriebs einzelner Betriebsstellen wäre interessant, sondern auch z.B. in einem größeren Zugbildungsbahnhof die Möglichkeit, über eine Schnittstelle sogenannte Nahbedienbereiche (NB) einzurichten. In diesen NB könnte 1 Simmer z.B. die Zugbildungsaufgaben in der Gleisharfe (Pbf) oder in einem Rbf den Ablaufberg wahrnehmen, während der andere den gesamten Betriebsablauf incl. der Bereitstellung von Zügen übernimmt. Ich könnte mir vorstellen, dass man zu diesem Zweck die aus der Sim Fehmarn/Puttgarden bekannte Blockschnittstelle verwenden kann.
    Denkt mal darüber nach, es könnte lustig werden!
    Grüße aus dem Ruhrpott
    Jürgen

  • Zitat

    Was das Rangieren anbetrifft bin ich noch nicht so glücklich bei ESTW-Sim, da mir einfach die intelligenz des Lrf bzw. Rb beim Rangieren fehlt. ;(


    Aber Hallo,
    ich bin selbst Fdl in einem Rbf und habe teilweise so meine liebe Mühe und Not, was die Intelligenz der beteiligten Mitarbeiter anbelangt.
    Viel Grüße
    Jürgen

  • Hallo zusammen,


    bin zwar neu hier aber ich stimme Sebastian zu. Bisher kenne ich zwar nur die Demo aber gefallen haben sie mir nicht so sehr (liegt vielleicht auch daran das ich auf andere Sachen Wert lege). Mich würde mal der Betrieb auf Mischstrecken interessieren mit sehr viel Verkehr drauf.


    Mein Favorit ist natürlich meine Heimatstrecke die linke Reinstrecke zwischen Koblenz und Köln aber es gibt mit Sicherheit auch andere Strecken wo es häuftig Verspätungen gibt außerplanmäßige Überholungen durchführen muss oder auch mal im GWB fährt.


    Für mich ist das jedenfalls interessanter als irgendwelche Züge rumzurangieren oder zusammenzustellen oder auch immer fast nur mit Dieselstrecken zu tun zu haben.


    gruß
    Fahrplanschreiber