ESTWsim - Neue Demo Augsburg Hbf, Augsburg-Hochzoll und Olching

  • Hallo zusammen,


    ab sofort sind drei neue Demo-Versionen online:


    ESTW Augsburg Hbf

    ESTW Augsburg-Hochzoll

    ESTW Olching



    Die Simulation ESTW Augsburg Hbf simuliert den Zugbetrieb im Bahnhof Augsburg Hbf und dem Bahnhofsteil Augsburg-Oberhausen:


    ° (A-Hochzoll) – Augsburg Hbf – A-Oberhausen – (Westheim)

    ° (Bobingen) – Augsburg Hbf – A-Oberhausen – (Gersthofen)


    Die dargestellten Gleisanlagen auf Übersichtsbildern stellen den Zustand aus dem Jahr 2000 dar und decken sich in Bezug auf die Gleisgeometrie und Signalstandorte mit dem Original. Hierbei wurden Signalbilder, Durchrutschwege, Fahrstraßen oder sonstige signaltechnische Einrichtungen von der z.Z. vorhandenen Stellwerksbauform SpDrS60 übernommen.

    Der verwendete Fahrplan entstammt aus dem Fahrplanjahr 1999/2000. Aufgabe ist es nun, den Zugverkehr möglichst reibungslos zu steuern. Das Ganze wird ergänzt durch zusätzliche Aufgaben, wie das Bereitstellen und Wegstellen von Reisezügen, dem Bereitstellen der Güterwagen zum Abdrücken über den Ablaufberg sowie die Selektierung der Züge an den Abzweigstellen. Erschwert wird das Disponieren durch fallweise Gleissperrungen aufgrund von Bauarbeiten oder Umleitungsverkehren.



    Die Simulation ESTW Augsburg-Hochzoll simuliert den Zugbetrieb der östlichen Zulaufstrecke von München nach Augsburg mit den Abzweiglinien nach Dasing und Geltendorf.


    ° (Haspelmoor) – Mering – Augsburg-Hochzoll – (Augsburg Hbf)

    ° (Dasing) – Friedberg – Augsburg-Hochzoll

    ° (Egling) – Mering


    Die dargestellten Gleisanlagen auf Übersichtsbildern stellen den Zustand aus dem Jahr 2000 dar und decken sich in Bezug auf die Gleisgeometrie und Signalstandorte mit dem Original. Hierbei wurden Signalbilder, Durchrutschwege, Fahrstraßen oder sonstige signaltechnische Einrichtungen von den z.Z. vorhandenen Stellwerksbauformen EI L übernommen.

    Der verwendete Fahrplan entstammt aus dem Fahrplanjahr 1999/2000. Aufgabe ist es nun, den Zugverkehr möglichst reibungslos zu steuern. Das Ganze wird ergänzt durch zusätzliche Aufgaben, wie die Selektierung der Züge an den Abzweigbahnhöfen Mering und Augsburg-Hochzoll. Erschwert wird das Disponieren durch fallweise Gleissperrungen aufgrund von Bauarbeiten oder Umleitungsverkehren.



    Die Simulation ESTW Olching simuliert den Zugbetrieb der westlichen Zulaufstrecke von Augsburg nach München, sowie der S-Bahnlinie S3 mit dem Endpunkt Nannhofen.


    ° (M-Pasing) – M-Lochhausen – Olching – Haspelmoor – (Mering)

    ° (M-Pasing) – M-Lochhausen (S) – Olching (S) – Nannhofen

    ° (M-Rbf Nord) – Olching


    Die dargestellten Gleisanlagen auf Übersichtsbildern stellen den Zustand aus dem Jahr 2000 dar und decken sich in Bezug auf die Gleisgeometrie und Signalstandorte mit dem Original. Hierbei wurden Signalbilder, Durchrutschwege, Fahrstraßen oder sonstige signaltechnische Einrichtungen von den z.Z. vorhandenen Stellwerksbauformen SpDrS60 und EI L übernommen.

    Der verwendete Fahrplan entstammt aus dem Fahrplanjahr 1999/2000. Aufgabe ist es nun, den Zugverkehr möglichst reibungslos zu steuern. Das Ganze wird ergänzt durch zusätzliche Aufgaben, wie das Bereitstellen von S-Bahnen in den Bfe Maisach und Nannhofen sowie die Selektierung der Züge an dem Abzweigbahnhof Olching. Erschwert wird das Disponieren durch fallweise Gleissperrungen aufgrund von Bauarbeiten oder Umleitungsverkehren.



    Weitere Informationen erhälst Du auf der Produktseite: https://www.estwsim.de/cms/index.php/produkte/sim-bauart-d


    Die Demoversionen stehen ab sofort auf unserer Homepage unter https://www.estwsim.de/cms/index.php/download#augsburg_hbf zum Download bereit.


    Wann die Vollversionen erhältlich sind, teilen wir Dir wie gewohnt per Newsletter mit.



    Viel Spaß mit den neuen Demo-Versionen wünscht das


    Team ESTWsim

  • ESTWsim

    Hat das Thema freigeschaltet