Beiträge von Grisu112

    Moin Dennis,


    Da ich bisher noch nicht gezwungen sah (ausser beim Einrichten von neuen Rechnern) meine Bookmarklisten zu synchronisieren, hab ich keine Musterantwort rumliegen. Ich würde jetzt einfach mal versuchen, die Bookmarkliste als .html-Datei auf einen Speicherstick zu schieben. Wie sich die einzelnen Browser beim Importieren verhalten (ob die Lesezeichen einfach nur aktualisiert werden oder _alle_ Links neu und damit doppelt eingetragen werden), musst Du selbst rausfinden. Schlimmstenfalls einfach die .html-Datei im Browser öffnen und die gewünschten fehlenden Links von Hand setzen.


    Ist nur eine Idee. Wenn jemand mehr Ahnung oder bessere Vorschläge hat, möge er diese äussern. :)


    Gruss Gerrit.

    Moin Huschte,


    Die Idee an sich ist, besonders wenn man sich gewisse Passagen in der 408 durchliest, gar keine schlechte. Allerdings hätte ich Deine Idee gerne etwas detailierter (ja, ich bin Fahrdienstleiter, ich will und muss es immer ganz genau wissen. :D)


    Mit anderen Worten:
    - Für welche Verfahrensweisen möchtest Du Checklisten erstellen?
    - Allgemeine Vorgehensweisen oder für jede nur erdenkliche Störung eine eigene?
    - Allgemeingültige Listen oder stellwerksbezogene?
    - Wie umfangreich sollen die Checklisten werden (einfach nur die Auflistung der Ersatzmassnahmen oder jeden einzelnen Schritt detailiert von Störungseintritt bis -ende?


    Generell wäre ich nicht abgeneigt. :)


    Gruss Grisu.

    Zitat

    Original von Thomas Dittmann
    Na, ich bin ja schon beruhigt, dass mir hier in meinem schönen Bietigheim-Bissingen nichts durch die Steckdose kommt. aetsch


    Und wie machst Du das dann mit dem Internet? Binäre Rauchsignale? Oder kommt da durch die Steckdose zumindest ein wenig Strom durch? ;)


    scnr


    Gruss Gerrit.

    Moin Thomas,


    Keine Angst, Dir kann nix passieren, das Board hat im Hintergrund bestimmt noch einen versteckten Ghostbuster-task laufen. :-DD


    Aber mal Spass beiseite: Wenn ich mich recht erinnere sind Geister in Foren Mitglieder, die nicht namentlich angezeigt werden (wollen). Sollte dem nicht so sein, ich bin lernwillig und lasse mich daher gerne eines besseren Belehren. :)


    Gruss Gerrit.

    Moin!


    Zitat

    Original von Tyrrel
    lAnstelle einer weiteren Simu würde ich mir aber wünschen, daß die (wenn auch wenigen und kleinen) Fehler der bereits existierenden Programme endlich einmal komplett ausgemerzt werden würden.



    Ich habe lange überlegt, aber irgendwie kann ich dem nur bedingt zustimmen. Vielleicht sollte man das ganze mit ein wenig Humor nehmen, oder gar als zusätzliche Steigerung der "Originaltreue". ;)


    Natürlich sind Fehler häufig ärgerlich, lästig oder was weiss ich noch alles. Auf der anderen Seite haben auch alle Stellwerke (wie auch alle anderen Maschinen und Menschen) Ihre ganz eigenen kleinen Macken, an denen zur Inbetriebnahme schon der IB Sig und auch heute noch die Fachkräfte LST verzweifeln :schwitz: und mit denen sie vermutlich auch noch ausser Betrieb genommen werden.
    Also: Einfach entspannt zurücklehnen, die erforderlichen Massnahmen treffen und sich im Falle eines Updates noch mehr freuen. %-D


    Ich persönlich würde mich zumindest über eine neue Simulation (genauso) freuen, wie über ein Update zu einer "alten" Version. :)


    Gruß Gerrit.

    Moin!

    Zitat

    Original von ESTW-Fdl
    Es ist rechtlich und technisch kein Fdl-Arbeitsplatz, d.h. es befindet sich dort kein Funk (außer GSM-R), es gibt keine betrieblichen Unterlagen wie Zugmeldebücher, Bahnofsfahrordnung, Bildfahrpläne oder ähnliches.


    Das sollte soweit kein Problem sein, solange GSM-R als Zugfunk im Bereich zulässig und ein Gefo vor Ort ist. Die betrieblichen Unterlagen kann man ohne weiteres in einer Aktentasche o.ä. vorhalten und dem Kollegen mitgeben (wird in der DR-Technik häufiger gemacht).


    Zitat

    Original von ESTW-Fdl
    Man bräuchte dann wieder Fdl die in Dr-Technik ausgebildet sind und müsste diese Fdl alle 6 Monate erneut schulen, denn sonst entfällt die Berechtigung zum Bedienen.


    Eine erneute Schulung sollte eigentlich nicht notwendig sein. Man muss nur im Rahmen der Einweisung auf der Zentrale die Leute auch vor Ort einsetzen/prüfen/wie auch immer und halt in regelmässigen Abständen das Stw. örtlich von den Kollegen besetzen lassen.


    Das einzige _wirkliche_ Problem ist meist die Entfernung bzw. der Anfahrtsweg, da freut sich dann halt das örtliche Taxiunternehmen ;)


    Gruss Gerrit

    Moin zusammen,


    Wie es bei einem ESTW läuft kann ich so nicht sagen. In der Dr-Technik sind Fernsteuerungen weit verbreitet, welches nicht zuletzt in der beschränkten Reichweite der Dr-technischen Möglichkeiten liegt.
    Die meisten ferngesteuerten Stellwerke sind daher zwar technisch in der Lage für einen Ortsbetrieb, im Regelfall ist dieser jedoch nicht vorgesehen (zumindest nicht ueberall ;) ).
    Eine "gleichzeitige Anmeldung" ist dabei auch nicht möglich, sobald das Zentralstellwerk die Ortsbedienung freigegeben hat, ist der dortige Fahrdienstleiter ausschliesslich Zuschauer (die Meldungen werden weiter übertragen), und hat keinerlei Eingriffsmöglichkeiten mehr.
    Ich kann mir aber andererseits auch nicht vorstellen, das eine gleichzeitige Anmeldung im ESTW möglich ist. Auch wenn eine Auswertung, wer was gestellt hat, im Nachhinein sicherlich möglich wäre, bleibt die Gefahr, das die Kollegen sich durch unterschiedliche Eingaben gegenseitig Behindern und/oder ein heilloses Chaos entsteht. 8)
    Soweit ich weiss, gibt es bei grösseren Bahnhöfen sogar eine strikte Trennung zwischen den Fahrdienstleiterbezirken, so das sie nur von einem Bedienplatz aus gesteuert werden können. Mal eben kurz für den Kollegen weiter machen wird dann zur Rumrennerei. *g*


    Gruss Gerrit

    Moin Florian.


    Ich versuch das mal zu klären:
    1.
    Fo-Leitung: Sind meistens Verbindungen zu Signalen oder innerhalb der Bahnhöfe, z.B. zur Befehlsübermittlung wenn kein Zugfunk vorhanden ist.


    Fs-Leitung: Sind die Streckenfernsprechverbindungen zwischen den den Zugmeldestellen (und den dazwischen liegenden Fernsprechkästen entlang der freien Strecke), z.B. für Zugmeldungen, Benachrichtigen von Arbeitsstellen etc.


    Fd-Leitung: Sind die Fahrdienstleiter-Fernsprechverbindungen, z.B. Fd-ZF (Zugfunk) oder FdE (zur ZES), z.B. Befehlsübermittlung per Zugfunk, Nothalt etc. (Zugfunk) oder Schaltanträgen/-befehlen (FdE)


    2.
    Ja, meines Wissens nach gibt es auch reine rechnergesteuerte Tk-Anlagen, meines Wissens nach konnte sogar schon die Dikos 210 mit PC-Arbeitsplätzen ausgestattet werden. Spätestens die Folgegeneration kann das auf jedenfall.


    So, das soll's erstmal gewesen sein. Telematiker oder Leute mit mehr Ahnung dürfen mich gerne Berichtigen ;)


    Gruss Gerrit

    Moin zusammen und frohe Ostern!


    Ich will hier mal ne Runde petzen, schliesslich sind die Flitterwochen inzwischen wahrscheinlich schon vorbei ;)


    Zitat

    Original von Bernie im irc
    <Bernie110> Familie _ist_ schön, und in 1 Woche heirate ich ;=))))


    Da mir nicht bekannt geworden ist, das eine(r) der Beteiligten "Nein" gesagt hat, hat Bernie jetzt wohl lebenslänglich bekommen und deshalb möchte ich hier dann noch nachträglich meine Glückwünsche verkünden. Ja, ich weiss das ganze ist schon ca. 2 Wochen her ist, aber lieber Spät als gar nicht. Also Bernie: Alles Gute und lass uns nicht ganz allein. :)


    Gruss Gerrit


    P.S.: Ab wann wird auf's Kind gewettet? *g*

    Zitat

    Original von Florian Rheinhard
    Somit ist wieder ein großes Rätsel der Menschheit (oder zumindest hier im Forum) gelöst worden.


    Das seh ich nun völlig anders.
    Es ist nur geklärt worden, das da irgendwer auch nicht mit km-angaben umgehen kann, bzw. diese nicht vernuenftig Eingepflegt wurden.


    Was das ganze nun mit dem Bü und diesem verwirrten Befehl zu tun hat, hat sich irgendwie noch nicht geklärt. Zumindest nicht für mich. ?(


    Aber sei's drum. Ich leg das einfach zu den X-Akten und geniesse den Rest der freien Woche ;)


    Gruss Gerrit

    Zitat

    Original von CleKis
    Grisu112, das ist mir auch klar.....
    Ich versuche nur, etwas Licht in diese Unlogik zu bringen *gg*


    Das war mir schon meist klar. Aber da bekommste auch mit ner Stadionbeleuchtung nicht ausreichend Licht rein, das ich bereit wäre das zu aktzeptieren. ;-) Vermute ich zumindest. Nebenbei sind es solche Dinge, bei denen ich mich leidenschaftlich aufregen und diskutieren kann. Und das tu ich gerne. *g*


    Zitat

    Original von Hutsche
    Wer weiß vielleicht liest ja der Verursache eines Tages in diesem Forum und klärt uns auf.


    Übereifrig mag der Kollege ja gewesen sein,aber ich wage zu Bezweifeln, das er sich hier freiwillig zu Wort melden würde. :evil:



    Gruss Gerrit

    Moin zusammen,


    Zitat

    Original von CleKis
    Der einzige Grund, der mir dazu einfällt ist, dass durch die umgefallene H-Tafel die Halteposition nicht mehr klar definiert war


    Das ist natürlich ein guter Grund tätig zu werden (auch wenn dies den Tf eigentlich nicht vor unlösbare Aufgaben stellen sollte. Er muss schliesslich Streckenkundig sein und in der Regel wird ein Haltepunkt durch Ne6 angekündigt, daher wird er Bremsbereit sein ;)).
    Allerdings würde ich dann nicht auf einen "nicht ausreichend gesicherten Bü" hinweisen, sondern analog der Regeln zur Begrenzung des Einfahrweges einen Befehl 10 ausstellen, in dem angeordnet wird "am Ende des Bahnsteigs/in Höhe des gewöhnlichen Halteplatzes" zu halten. ;-) Auf jeden Fall ist die Argumentation mit dem Bahnübergang, meiner Meinung nach Blödsinn, denn damit Fang ich nicht die umgefallene Ne5-Tafel auf.


    Nebenbei gibt man so als Fahrdienstleiter für einen Bahnübergang, der einen aufgrund seiner Bauform prinzipiell erst einmal nicht interessiert (Lokführerüberwachte Anlage) und der offensichtlich technisch _nicht_ gesichert ist (Bü0/Eintrag im Fahrplan) noch einen völlig falschen Befehl... 8o Schliesslich wäre hier, wenn überhaupt, der Befehl 8 das Mittel der Wahl. :old:


    Sagt, was Ihr wollt, mir ist die ganze Sache eher Suspekt.


    Gruss Gerrit

    Hi Florian,


    Ich brauch auch keinen "vollständigen Signallageplan, schliesslich bin ich da nicht in Einweisung ;-)


    Meine Gedanke war halt, das vielleicht relativ kurz hinter dem Bü ein Hauptsignal angeodnet ist, so das _nicht_ planmässig haltende Züge halt erst später zum Halten gezwungen sein könnten (und selbst dann wäre der Befehl, mit Verlaub, Blödsinn). Aber egal aus welchem Blickwinkel ich die Sache betrachte, fällt mir kein Grund für genau den Befehl mit dem Grund. Tut mir Leid. :noidee: Wobei ich den genannten durchaus kreativ finde.


    Ich vermute mal, das irgendwer Hochbezahltes auch einmal etwas zum Anordnen haben wollte, und sei es noch so sinnlos.


    Solltest Du doch noch dahinter kommen, wie dafür die offizielle (plausible?) Begründung lautet, wäre ich brennend daran interessiert Sie zu erfahren. :D


    Gruss Gerrit
    (immernoch schwer verwirrter Fahrdienstleiter)

    Moin Florian,


    Klingt offengesagt sehr verwirrend, was da bei Dir los ist und mit einer Lösung kann ich Dir ohne weitere Ortskenntnis (ggf. Standorte von Hp etc.) auch nicht bieten.


    Aber was mich irgendwie verwundert ist, wieso da auf einmal ein Bef. 9 angeordnet wird. Konsequent wäre Bef. 8 gewesen, was dann zusätzlich zum Bü0 und Fahrplan die dritte und letzte Sicherheit gewesen wäre...


    Im Zweifelsfall mal den Fahrdienstleiter fragen, wer den Auftrag ausgegeben hat ;-)


    Gruss Gerrit


    Edit: Details, details...

    Hi Tobias,


    wenn der Bahnhof vollständig übernommen wird, wird es tatsächlich noch etliche Jahre dauern :))
    und im Prinzip werden die Ratiomassnahmen bei Euch durchaus beruecksichtigt bzw. noch weiter vorangetrieben, denn die aktuellen Änderungen sind die Schliessung des ersten(?) Weichenwärterstellwerks.


    Nichts desto trotz, danke für die prompte Antwort.


    Gruss Gerrit

    Moin zusammen,


    da ja vor einigen Wochen die ersten Ratiomassnahmen auch den Rbf in Bremen getroffen haben, hab ich mich mit selbigen ein wenig auseinander gesetzt (Fotos machen usw.) und konnte dabei auch einen mehr oder weniger guten Blick auf den Bahnhofsplan werfen... 8o
    Seitdem würde mich mal brennend Interessieren, da dieser Bf ja zu dem entstehenden Bahnknoten Bremen gehört, wie vollständig dieser in die Simulation umgesetzt werden soll.


    Das war's auch schon. Wenn sich der eine oder andere vom Team sich dazu bei passender Gelegenheit äussern würde, wäre ich hoch erfreut. :D


    Gruss Gerrit

    Moin Tobias,


    Ich hab das gerade mal geblickt. Ich dachte der Umzug/Neubau/wie auch immer wäre schon Ende letzten Jahres fertig gewesen und die Planung wäre nur aus irgendwelchen wichtigen Gründen eingeschlafen oder pauschal beendet worden. SO steht das ganze natülich unter ganz anderen Zeichen. :))


    Es stimmt schon, nur zwei Stellwerke sind nicht sooo der Hit, da müsste man dann n Turnier oder so machen .oO(Wer kriegt die meisten Züge am schnellsten nach Vorschrift von links nach rechts und andersrum... ;) ) Naja, spätestens wenn der ganze Knoten fertig ist, sollte man das ganze mal in Angrfif nehmen.


    Mein eigentlicher Gedanke an dem Posting war jedoch, ob sich hier (ausser dem Team) überhaupt die Leute kennen oder vielleicht mal kennenlernen wollen. Dazu braucht es dann ja nicht zwinglich eine Batterie von Stellwerken sondern einfach nur einen gemeinsamen Punkt im Raum-Zeit-Gefuege mit Unterkunft und Verpflegung, an dem sich die Interessenten einfinden würden. :tongue:


    Gruss Gerrit

    Moin!


    Ich hab mich mal so gefragt, ob denn sämtliche Forentreff- und Bahn-lan-planungen inzwischen komplett eingeschlafen sind? Gut, die Bahn-Lan ist derzeit erstmal zu vernachlässigen, da wir ja nun die Internet-Blockschnittstelle haben. Aber was ist mit Foren-treffs oder Stammtischen etc.? Gab oder gibt es sowas? Sind eventuelle Veranstaltungen geplant? Ich dachte erst, diese Absprachen würden jetzt vielleicht im irc stattfinden, aber wie ich feststellen musste, ist der chan nicht gerade mit Leuten überlaufen :|
    Ich weiss, das es eine wahnsinnige Arbeit ist, Treffen zu organisieren, an denen Teilnehmer aus der ganzen Republik (jaja, und Österreich ;) ) zu erwarten sind, aber meistens lohnt sich die Mühe.
    Wäre mal schön was über das allgemeine Zusammenleben hier zu erfahren, oder ob "hier" das einzige zusammenleben ist, das man bei uns so findet.


    Gruss Gerrit

    Moin Klaus,
    Ich bin jetzt mal pauschal zu faul, das in der Simulation zu testen ;) , aber ich kann Dir mal ein 'echtes' Fallbeispiel nahelegen.


    Ich hatte mal eine Stelle, auf der für drei Gleise in beide Richtungen nur ein einziger Haltfallabschnitt je Richtung definiert war (keine Gruppenausfahrt).
    Damit musste natürlich verhindert werden, Einfahrten zu stellen, während noch eine Ausfahrt im entsprechendem Gleis stattfindet und der einfahrende Zug ggf. am Ausfahrvorsignal noch ein Vr2 zu sehen bekommt (was besonders leicht bei ausfahrenden Loks passieren konnte) oder schlimmer noch, wie in deinem Beispiel auf Hauptsignal in liegengebliebene Fahrzeuge hineinfährt.


    Dieses sicherheitsrelevante Problem wurde dort auf eine sehr einfache, pragmatische und geniale Art und Weise gelöst. In den Örtlichen Richtlinien wurde vermerkt, das der Fahrdienstleiter diesen Abschnitten eine erhöhte Aufmerksamkeit zu widmen hat und Einfahrten in diese Gleise erst zulassen darf, _nachdem_ das Ausfahrsignal für evtl. ausgefahrene Züge wieder Hp0 zeigt.


    Gruss Gerrit

    Zitat

    Original von ESTWsim
    Richtig - durch Bedienen der UFGT wird in den Spitzbefahrenen Weichen die Verzweigung des Suchstroms unterbunden und die aktuelle Lage in den WLA-Relais gespeichert. Funktioniert aber nur bei SpDrS60 mit neuen Weichengruppen (X221) - bei den "alten" SpDrS60 müssen auch die Stumpf befahrenen Weichen zuvor in die gewünschte Lage gebracht werden.


    Moin Markus,
    Danke für die Erklärung, nu weiss ich das auch endlich *g* Nichts desto trotz bleibe ich bis auf weiteres doofer Bediener und muss nicht wissen, wie das funktioniert, sondern nur wie ich es einstellen muss ;)


    Gruss Gerrit