Beiträge von Tom Bauer

    Singen wird aktuell ohne Mehrmonitorbetrieb verkauft. Wir sind aber gerade dabei, alle im Verkauf befindlichen Simulationen auf die Version 6.6 (Mehrmonitorbetrieb) umzustellen. Das dauert vsl. noch bis Ende Oktober. Ab dann besteht bei allen Simulationen auch die Möglichkeit, das Update nachträglich durchzuführen.

    Das Thema Rangieren/Baufahrzeuge auf der Strecke wurde intern von uns auch schon diskutiert. Daß es noch nicht realisiert wurde, liegt an der Stellwerkskonfiguration. Für jedes Element (Gleis/Weiche/Signal) stehen x Variable zur Verfügung. Da beim Streckengleis zusätzlich zur einfachen Festlegung auch Blockbedingungen benötigt werden, sind die Variablen für Zugsteuerungen durch diese belegt. Das ist z.B. auch der Grund, warum nur auf den Bahnhofsgleisen eine Zugbehandlung möglich ist und nicht auf Weichen. Das soll aber nicht heißen, daß es nicht eines Tages kommen wird. Verschiedene Anregungen werden sehr wohl wahr genommen. Ich gehe nur sehr konservativ mit der Erweiterung von Variablen vor. Als ich mit der Sim begonnen hatte, standen ingesamt nur 640k Speicher zur Verfügung.


    Fahren auf Sicht kann man im Prozip aber schon machen. Einfach für die betroffenen Gleisabschnitte einen Befehl für Vmax=10km/h ausstellen. Das bringt genügend Verspätung.

    Die Installationsroutine bei Allgäu Nord läuft nur auf 32Bit. Die Programmdateien sind aber nochmals vollständig auf der CD vorhanden, sodaß sie durch Kopieren auf den Rechner installiert werden können. Es fehlen dann lediglich die Windowsverknüpfungen.

    Hallo Leute,


    ich weis nicht, was Ihr für Probleme habt. Wenn ich auf ein Stw komme, liegen dort immer irgendwelche Notizzettel der Fdl herum. Außerdem scheint es auch nicht anders gewollt zu sein, denn in den ESTW-Lastenheften gibt keine autom. Funktionen, die das einfache Kopieren von Zugnummern ermöglichen.


    Tom

    Das Programm soll einmal bis zu 4 Monitore unterstützen. Ein paar programmtechnische Vorbereitungen sind getroffen, die Funktionalität aber noch nicht programmiert.

    Zur Zeit gibt es im Programm Störungen an Signalen, Achszählern und Zeitüberschreitungen am BÜ. Nach und nach werden weitere Fehlermöglichkeiten im Programm implementiert. Diese werden dann in neuen Simulationen oder Updates zur Verfügung stehen. Dass die Signale 772/773 am häufigsten Störung melden, liegt daran, dass sie am Anfang einer Abfrageliste stehen und daher eher aktiviert werden. Dieses wird aber auch verbessert werden.


    Tom Bauer

    Zu Speicherbefehle:
    In den ersten ESTW-Generationen z.B. BPS 900 war eine solche Speicherfunktion noch vorhanden. Mit der Weiterentwicklung wurde die Speicherbedienung herausgenommen, da nun aufgrund der Mausbedienung (nicht mehr Tablett) und der neu entwickelten Zuglenkung flexible Bedienarten zur Verfügung stehen.


    Zu Zuglenkung:
    Auch hier muss man unterscheiden zwischen der ersten ESTW-Generation und den heutigen. Anfangs übernahm man die Funktion mit der Lenkziffer von den Relaisstellwerken. Mittlerweile orientiert sich die ZL an der tatsächlichen Zugnummer. Die Lenkziffer wird eigentlich nicht mehr benötigt, aber gößtenteils noch mitgeschleppt.


    Gruss
    Tom Bauer