Beiträge von Manfred Kätzler

    Hallo Manuel,


    ich bin in keiner klassischen BFZ, sondern (wie du evt meiner Signatur entnommen hast) im Bahnhof Wolfurt (Vorarlberg) tätig.


    Die Simulation "BFZ Bregenz" hier ist allerdings nicht mehr ganz aktuell, da es in der Zwischenzeit einige Umbauten gab, vor allem im Breich Wolfurt selbst.


    Liebe Grüße


    Manfred

    Herzlich Willkommen hier im Forum!


    Als "echter" Fdl bei den ÖBB wünsche ich dir zunächst mal alles Gute für die Untersuchung und dann (hoffentlich) für die Ausbildung zum Fdl.


    Da ich aus Platzgründen leider nur einen Monitor benützen kann (ab und an nehme ich einen zweiten für den Bildfahrplan) kann ich dir leider auch nicht sagen, warum die Maus verschwindet.


    Es sei auch noch darauf hingewiesen, dass manche Dinge der Simulation nicht 1:1 aus der Realität übernommen werden können, ESTWsim die EBO1 abbildet (während in den BFZn die EBO2 mit zum Teil deutlichen Unterschieden in der Bedienung verwendet wird).


    Ansonsten viel Spaß mit den Simulationen!


    Manfred

    Aus Platzgründen nur einen (Laptop).... ;(


    Ab und an, wenn ich den Wohnzimmertisch ganz für mich alleine beanspruchen kann und niemand von der Familie zuhause ist, kann ich mich mal ganz meinem verrückten Hobby (daheim das Gleiche machen wie am Arbeitsplatz) widmen und den zweiten Laptop aufstellen. Auf diesem läuft dann der Bildfahrplan zur besseren Disposition.


    Meine Favoriten:
    - die ÖBB-EBO-Simulationen (kenne ich am besten :-J )
    - - Simulationen aus Süddeutschland (Allgäu / Bayern - da bin ich mit der Infrastruktur und der Geographie gut vertraut).


    Manfred

    Da wären dann natürlich auch die anderen klassischen Gebirgsbahnen wie Arlberg (Fortsetzung des ESTW Vorarlberg, heute noch teilweise eingleisig), Brennerbahn oder Tauernbahn auf dfer Liste.
    Am Brenner wäre die Bedienung des RoLa-Terminals Brennersee durchaus spannend.
    Am Tauern gibt es auch jede Menge Abwechslung, die Autoschleuse gibt auch guten Zusatzverkehr. Das Ganze dan in einer früheren Epoche, als es noch keinen Tandem- und Wendezugbetrieb gab und die Strecke noch fast überall eingleisig war und der ESTWsim-Fdl ist gefordert....


    Manfred

    Nach Stellwerkssimulationen gegoogelt und auf ESTWsim 4.0 Lindau gestoßen. Gekauft und bei ESTWsim geblieben.


    Mehr gibts dazu nicht zu sagen - außer, daß ich mittlerweile einige nette Bekanntschaften durch diese Simulationen gemacht habe, was ich sehr toll finde....


    Manfred

    Tja, auf die paar Meter solls nicht ankommen.


    Der höchste deutsche Bahnhof ist ja wohl sowieso der Endbahnhof der bayerischen Zugspitzbahn auf knapp 3.000 m Seehöhe.


    Irgendwann sollte sich die Allgäu- Bodensee-Fraktion mal treffen, oder ....?


    Manfred

    Gottlob gibt es die Speicherfunktion (im Gegensatz zu meinem echten Stellwerk)....


    Wenn meine Tochter 20 min. nach Simulationsstart überzeugende Argumente für einen Simulationsabbruch vorbringt (das kann sie auch mit ihren erst 5 Jahren schon prächtig), dann ist's halt vorbei mit der Herrlichkeit (in diesem Sinne ESTWsim)....


    Manfred

    Zitat

    Original von Thomas Dittmann
    ... In der Realität kann der Fahrdienstleiter auch nicht sagen, er möchte heute "einfachen" Fahrbetrieb haben. ;-)


    Viele Grüße


    Thomas


    Ein wahres Wort.


    Bei ESTWsim habe ich aber die Möglichkeit, einen störungsfreien UND pünktlichen Betrieb zu simulieren (zumindest die zulaufenden Züge kommen pünktlich). Das wäre ein Feature, das ich mir für mein reales Stellwerk auch wünschen würde.... :-J


    Manfred

    ESTWsim mit MS zu vergleichen, ist irgendwie so, als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen.


    MS bringt es mit einem Mitarbeiterstand von mehreren Tausend nicht auf die Reihe, ein fehlerfreies Produkt zu liefern, das durfte wohl jeder, der mit Windoof arbeiten darf (muß) schon am eigenen Leib (Rechner) erleben.


    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß das ESTWsim-Team aus einer Hundertschaft von Beta-Teatern und Zig Programmierern besteht, die nichts anderes zu tun haben, als kleinere Fehler in Stellwerkssimulationen zu suchen....


    Dabei sei erwähnt: Auch mein "reales" Stellwerk läuft nicht ganz ohne "Bugs", die bei weitem noch nicht alle ausgemerzt sind. Letztens war ein Team von Spezialisten tagelang damit beschäftigt, rauszufinden, warum sich ein Signal in bestimmten Fällen nicht freistellen hat lassen.


    Ich persönlich freue mich schon auf die nächste Simulation aus dem Hause ESTWsim und ich bin mir sicher, daß ich mich wieder sehr intensiv damit beschäftigen werde...


    Manfred

    Zitat

    Original von Senatore


    Und was hält Dich davon ab?


    Er hat mir geschrieben, daß das Konzept seiner Simulation (die ja nur eine Präsentation darstellt, und immer linear abläuft) völlig anders ist, als ESTWsim. Das macht die Sache nicht leichter.


    Zudem ist er in einem Team, das mit den Vorbereitungen für das 125-Jahr-Jubiläum der Arlbergbahn im Jahr 2009 beschäftigt ist, und daher ist auch die Zeit fürs Programmieren knapp.


    Ich habe auch erfahren, dass ihn eine Simulation eines VGS 80 - Stellwerkes reizen würde, aber aus angeführten Gründen geht es halt im Moment nicht....


    Manfred